2019 auf einen Blick

Close

Brief an die Aktionäre

Die HHLA hat in ihrer 135-jährigen Geschichte schon manche Krise gemeistert. Mit unserer Erfahrung und unserem Wissen werden wir auch diesmal entschlossen und mutig für eine erfolgreiche Zukunft arbeiten.

Angela TitzrathVorstandsvorsitzende

Kennzahlen 2019

Konzern

Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 1.382,6
  • 2018 1.291,1
Jahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter in Mio. €
  • 2019 103,3
  • 2018 112,3
EBIT in Mio. €
  • 2019 221,2
  • 2018 204,2
Operating Cashflow in Mio. €
  • 2019 322,7
  • 2018 232,7

16,0 %

EBIT-Marge

10,8 %

ROCE

Hafenlogistik

Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 1.350,0
  • 2018 1.258,5
Ergebnis je Aktie in €
  • 2019 1,34
  • 2018 1,47
EBIT in Mio. €
  • 2019 204,4
  • 2018 188,4
Operating Cashflow in Mio. €
  • 2019 303,0
  • 2018 214,8

15,1 %

EBIT-Marge

11,1 %

ROCE

Immobilien

Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 40,2
  • 2018 39,3
Ergebnis je Aktie in €
  • 2019 3,57
  • 2018 3,46
EBIT in Mio. €
  • 2019 16,5
  • 2018 15,5

40,9 %

EBIT-Marge

Segmente der HHLA

Container

Auf den HHLA-Containerterminals werden Schiff, Bahn und Lkw zur effizienten Transportkette verknüpft. Die Hamburger Terminals bilden die wichtigste europäische Drehscheibe zwischen Asien und Mittel- und Osteuropa. Darüber hinaus betreibt die HHLA Containerterminals im ukrainischen Odessa und im estnischen Tallinn.

Containerumschlag in Tsd. TEU
  • 2019 7.577
  • 2018 7.336
Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 799,7
  • 2018 758,9

58 %

Umsatzanteil

Intermodal

Die Bahngesellschaften der HHLA betreiben ein umfassendes Transport- und Terminalnetzwerk für Containertransporte und verbinden Häfen an Nord- und Ostsee sowie der nördlichen Adria mit ihrem Hinterland. Umfuhren per Lkw im Hamburger Hafen runden das Dienstleistungsportfolio ab.

Containertransport in Tsd. TEU
  • 2019 1.565
  • 2018 1.480
Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 486,9
  • 2018 433,8

35 %

Umsatzanteil

Logistik

Die HHLA bündelt in diesem Segment eine breite Palette von hafennahen Dienstleistungen wie Massengut-, Fahrzeug- sowie Fruchtlogistik. Neue Geschäftsaktivitäten wie die additive Fertigung oder auch luftgestützte Logistikdienstleistungen ergänzen das Leistungsspektrum. Zudem vermarktet die HHLA ihr Know-how bei Infrastruktur- und Projektentwicklung weltweit.

Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 59,0
  • 2018 59,8

4 %

Umsatzanteil

Immobilien

Mit dem nachhaltigen Umbau der denkmalgeschützten Hamburger Speicherstadt zu einem mustergültig sanierten Quartier betreibt die HHLA eine intelligente Standortentwicklung und sichert mit dem Fischmarkt Hamburg-Altona ein Stück des traditionsreichen Fischereihafenareals.

Umsatzerlöse in Mio. €
  • 2019 40,2
  • 2018 39,3

3 %

Umsatzanteil

Chronik 2019

Nachhaltigkeit

Ökologie

Umweltschutz und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen haben für die HHLA einen besonderen Stellenwert, denn stadtnahe Terminals müssen besonders umweltverträglich geplant und betrieben werden. Ihr ehrgeiziges Ziel, die spezifischen CO2-Emissionen je Container bis 2020 um mindestens 30 % gegenüber 2008 zu reduzieren, hat die HHLA bereits 2019 mit 38,7 % erreicht. Bis 2030 möchte die HHLA die absoluten CO2-Emissionen um mindestens die Hälfte reduzieren und bis spätestens 2040 klimaneutral werden.

Veränderung der spezifischen CO2-Emissionen in %
  • 2019 70,0
  • 2018 100,0

Bis 2040

möchte die HHLA klimaneutral wirtschaften

Soziales

Kompetente und leistungsstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Basis unseres Erfolgs. Da die HHLA das Ziel verfolgt, ihre Dienstleistungen überwiegend mit eigenem Personal zu erbringen, führt die langfristig positive Unternehmensentwicklung zu zusätzlichen Arbeitsplätzen. Darüber hinaus fördert die HHLA eine Vielzahl von Bildungsprojekten, vor allem für Schülerinnen und Schüler, und leistet mit einem aktiven Dialog zu Themen der Hafenwirtschaft einen Beitrag zur gesellschaftlichen Verantwortung.

Anzahl der Beschäftigten
  • 2019 6.296
  • 2018 5.937

11,1 %

mehr Beschäftigte seit 2015

4,6 Mio. €

für Aus- und Weitbildung 2019

Wirtschaft

Die Nettowertschöpfung zeigt als Indikator den volkswirtschaftlichen Mehrwert an, der durch die HHLA erwirtschaftet wird. Die Wertschöpfung verteilt sich auf Beschäftigte, Gesellschafter, die öffentliche Hand (Steuern) sowie Darlehensgeber. Die Wertschöpfungsquote der HHLA stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 %.

Wertschöpfung in Mio. €
  • 2019 715,8
  • 2018 696,0

3,2 Mrd. €

Wertschöpfung seit 2015